All posts by Bjoern Negelmann

Francesco Federico: Content has to morph to the most relevant form for a the customer on a specific medium

Dezember 6th, 2016

In der Vorbereitung zu unserem D2M SUMMIT veröffentlichen wir über die nächsten Wochen wieder einige Interviews mit unseren Referenten und Partnern der Veranstaltung. Den Start machen wir dabei mit Franscesco Federico, Global Digital Marketing Director bei Acer. In seinem Vortrag berichtet er über seine Erfahrungen bei der Kombination von daten-getriebenen Marketingansätzen mit integrierter Kundenkommunikation über alle “Touchpoints” und einer punktuellen Verstärkung über Social Media.Im Interview haben wir ihn ein wenig zu den Hintergründen und Herausforderungen befragt.

Interessante Infografik zu Influencer-Typologie veröffentlicht #d2m16

Dezember 6th, 2016

Wie identifiziert man Influencer? Was sind ihre Eigenarten und in welchen Kanälen sind sie zuhause? Diesen Fragen wollen wir auch beim D2M SUMMIT in verschiedenen Beiträgen – einmal im Einführungsbeitrag von Ben Schneider (Onanalytica) wie auch dem Praxisvortrag “Erfahrungen mit dem Influencer Relation Management bei Olympus Europe” von Laura-Jane Freutel, European Social Media Coordinator bei Olympus Europe, diskutieren.Gestern hat die Agentur tobesocial zu diesen Fragen auch eine spannende Infografik mit einer Typologie von Influencern rausgebracht. Natürlich stellt sich immer die Frage – auf welcher Datenbasis derartige Typologien entstanden sind (hierzu konnten wir in der Quelle nichts erfahren!), dennoch bietet die Typologie eine spannende Einteilung und Merkmalsbeschreibung, zu denen man bei kurzem Nachdenken den einen und die andere “Influencer” durchaus findet.

Bei Content Marketing nicht in die CRAP-Falle laufen #d2m16

Dezember 6th, 2016

Bei der Vorbereitung eines Interviews mit unserer Keynote-Referentin Catriona McLaughlin, Principal Consultant Content & Campaign bei Namics, beim D2M SUMMIT, die über das Thema “Guter Content” sprechen wird, bin ich auf eine interessante Präsentation von Doug Kessler (Velocity Partners) gestoßen:29

Ephemeral Media – der Booster für’s Content Marketing!

Januar 21st, 2015

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach (kurz @luebue) schreibt in seiner Entwicklungsprognose der digitalen Kommunikation für 2015:Mit Ephemeral Media entsteht nach dem Such-Web und dem Facebook-Web der dritte Kosmos digitaler Onlinekommunikation.

Anna-Maria Zahn: Integration der Monitoring-Ergebnisse in Alltag noch eine Baustelle

November 24th, 2014

Anna-Maria Zahn verantwortet als Director Social Media Research die fachliche Leitung des Marktforschungs- und Beratungsunternehmen ForschungsWeb. Zuvor war Sie Teamleiterin und Key-Account-Managerin bei der Business Intelligence Group. Parallel engagiert sie sich für die Themen Social Media Monitoring und Measurement in Verbänden, Gremien und auf Tagungen und Kongressen.Sie verfügt über umfangreiches Wissen und Erfahrung im Bereich des Social Media Monitorings und führt regelmäßig Trainings, Workshops und Seminare zu diesem Thema durch. Sie ist seit 2009 Leiterin der Unit Markt-/Trendforschung im Bundesverband der Digitalen Wirtschaft (BVDW) und seit 2011 stellvertretende Vorsitzende der BVDW-Fachgruppe Social Media und treibt auch in diesen Funktionen die Themen Social Media Erfolgsmessung und Monitoring aktiv voran.

Charlotte Nau, Melanie Arens: Unternehmen brauchen einen klaren Plan für das Monitoring

November 17th, 2014

Melanie Arens ist Associate Director im Digital Centre von TNS Infratest. Das Digital Centre greift innerhalb von TNS Infratest die rasant an Bedeutung gewinnende Rolle von Social Media auf und integriert sie in Forschungslösungen. Melanie Arens ist in diesem Kontext verantwortlich für die Beratung zu und die Weiterentwicklung von nationalen und internationalen Social Media Analysen. Zuvor war sie für das Unternehmen TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH im Bereich der Politik- und Sozialforschung tätig. Dort betreute sie als Studienleiterin Projekte aus dem Bereich Meinungs- und Sozialforschung und wirkte zuletzt im Projektteam einer großen Panelstudie im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit. Melanie Arens studierte Medienmanagement und Politikwissenschaft am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung in Hannover, der Leibniz Universität Hannover und der University of Wisconsin – Madison.

Sind Social Media Events nicht längst ausgelutscht?

August 8th, 2014

Oft denke ich unmittelbar nach unseren Events ‘Das war’s doch jetzt, alle Unklarheiten sind beseitigt, jeder Social Media-, Marketing- und Kommunikationsmanager, der teilgenommen hat (vielleicht sogar zum dritten oder vierten Mal), sollte doch spätestens jetzt wissen, was zu tun ist mit Social Media – so langsam müssten wir den Verantwortlichen mit unserer Message, doch bitte eine nachhaltige Strategie zu entwickeln, wahrlich auf die Nerven gehen’. Der Punkt ist, dass die Notwendigkeit einer solchen Strategie tatsächlich meist schon verstanden wurde, es aber oftmals an der richtigen Umsetzung scheitert oder die Umsetzung nicht den Vorstellungen entspricht, die man anpeilt. Vielleicht fehlt auch einfach die Disziplin – so eine Strategieentwicklung und ihre ganzheitliche Integration sind schließlich auch immer mit einem Wandel der Unternehmenskultur verbunden, keine Eintagsfliege, vorausgesetzt man geht es richtig an.Unterschiede strategischer Umsetzung im Marketing- und Kommunikationsprozess

Werkstatt auf dem Summit: Tipps für das digitale Markenerlebnis

Juli 9th, 2014

Es wäre ein Unding gewesen, das enorme praktische Wissen auf dem Digital Marketing & Media SUMMIT nicht zu nutzen! Viele große Marken waren vor Ort vertreten durch die, die sie im digitalen Raum führen. Ich möchte hier die drei wichtigsten Punkte (“Key Learnings”) aus der World-Cafe-Werkstatt “Tipps für das digitale Markenerlebnis” mit Euch teilen:

#d2m14 live: Die Potentiale der Digital Brand Experience müssen ausgeschöpft werden

Juni 26th, 2014

Der Digital Marketing & Media SUMMIT startete gestern unter der Headline “Vom Social Media Marketing zum digitalen Markenerlebnis” seine dritte Auflage. Mit einem kurzen Intro gab Björn Einblicke in vergängliche Trends und ihre aktuellen Entwicklungen. So lag der thematische Schwerpunkt des letzten Jahres auf der Professionalisierung sozialer Aktivitäten, mittlerweile geht es um ihre Veränderung.

Heike Siemer: Mit der Anregung zum Gedankenaustausch einen neuen Service etablieren!

Juni 25th, 2014

Im letzten #d2m14 Referenten-Interview möchte ich noch kurz vor der Veranstaltung die Antworten von Heike Siemer (Social Media Managerin bei XING) hier veröffentlichen, die beim #d2m14 mit einem Projektbericht zu den Maßnahmen von XING rund um die Relevanz-Schärfung der Marke und des Dienstes XING im Themenfeld “neue Arbeitswelt” dabei ist.